Zahnimplantate

Bei Implantaten wird mit modernster Zahntechnik, eine "künstliche Zahnwurzel" fest im Kieferknochen verankert, auf die dann eine genau an das natürliche Gebiss angepasste und hochwertige Krone aufgesetzt wird. Gesunde Nachbarzähne müssen dafür nicht beschliffen werden (wie bei Zahnbrücken) und der Kieferknochen bleibt durch den Kaudruck auf die künstliche Zahnwurzel voll funktionstüchtig. Implantate sind daher ein wirkungsvoller und optisch makelloser Ersatz für fehlende Zähne.

Zudem können schlecht oder nicht haltende Prothesen -
am zahnlosen Kiefer - durch minimal zwei Implantate fest
verankert werden, was zu einer Steigerung der Lebens-
qualität und des Bissvermögens des Prothesenträgers
führt.